trentino
prenota
Booking!
Events
Social
Events and activities in Valsugana Look at our Social wall #livelovevalsugana

Val di Sella

Ein wenig “Paradies” in Chlorophyll, ein wenig “Pinakothek” en plein air, das Sellatal bezaubert jeden, der sich ihm nähert. Die Besucher stammen aus der immer größer werdenden Schicht der Ausflügler und der Kategorie der Personen, die aus der Natur und der Kunst intensive Emotionen, Botschaften und Anreize gewinnen.

Jeden Gast des „glücklichen Tales“ zieht die unmerkliche, hervorragende Mischung von Elementen an, die auf den ersten Blick versteckt bleiben und die nur wenige Orte anbieten können: Harmonie der Räume, der Formen, des Lichts und der Farben. Absolute Raritäten werden zu unvergesslichen Momenten voller Freude und innerer Zufriedenheit.

Ein jeder kann sich am Grün des Tales, gebändigt von den Werken des Menschen und verziert mit einigen romantischen Konstruktionen in antikem Stil erfreuen oder die Frische der naturbelassenen Wälder und die Festlichkeit der hier vertretenen pflanzlichen Kolosse genießen.
Wieder andere verstecken sich zwischen den riesigen, manchmal schwer zu erreichenden, Stämmen oder lassen sich von den geologischen, botanischen Besonderheiten und der Tierwelt beeindrucken. Im herrschaftlichen neunzehnten Jahrhundert hob der hervorragende Naturlist Francesco Ambrosi die biologischen Besonderheiten des Tales hervor, während Vittoria de’Aganoor von der alpinen Landschaft und den Blumen „han del cielo il riso“ sang; Giovanni Segantini, ein noch jugendlicher Maler, zog aus dem Sellatal seine Inspiration für zukünftige Gemälde und Alcide De Gasperi, Vater Europas, fand im Tal seinen beliebtesten Zufluchtsort.

Heute bietet sich dem Besucher entlang des Forstweges die Kunstausstellung ArteNatura, geformt von sensiblen Händen mit Produkten des Pflanzenreichs und Mineralien. Ein zusätzlicher magischer Anreiz, der Lust auf diesen Ort macht. Man kann wirklich sagen…“hic manebimus optime!“.


Winter

Man sollte die Natur erleben, ohne sie zu schänden und dabei nur Erinnerungen und Eindrücke mitnehmen und gerade einmal seine Fußabdrücke hinterlassen… Das ist die richtige Einstellung, um die Natur und die winterliche Ruhe des Sellatales in vollen Zügen zu genießen, vielleicht bei einem Ausflug mit den Schneeschuhen oder mit den Landlaufskiern über die 10km geschürten Loipen. Jedes Jahr findet im Winter, auch dank der zahlreichen Freiwilligen, die berühmte Ciaspol-A.N.A., eine spektakuläre Wanderung mit den Schneeschuhen, statt.


Wie kommt man nach Borgo Valsugana und ins Sellatal

Borgo Valsugana ist über die Staatsstraße 47 des Valsugana oder mit dem Zug der Linie Trento-Venezia zu erreichen.
Der Ort befindet sich ca. 35km von Trient und 100km von Padua entfernt. Die in der Nähe liegenden Flughäfen sind der Flughafen „Catullo“ in Verona und „Marco Polo“ in Venedig.
Das Sellatal befindet sich ca. 7km von Borgo Valsugana entfernt und liegt in 900m Höhe ü.d.M. Jeden Sonn- und Feiertag zwischen Juni und September wird es einen kostenlosen Pendelbus geben, der die zwei Stationen Wirtshaus „Al Legno“ und den Parkplatz Carlon verbindet. Bei der ersten und letzten Fahrt hält der Bus auch am Bahnhof in Borgo Valsugana Est.
unchecked checked
Request information
Holiday ideas
Send!