menü
logo bianco
 
trentino
Caminetto - Rifugio Carlettini
Lasst das Valsugana hinter euch und steigt das Val Campelle hinauf ins Herz des Lagorai, wo das Trentino ein wilderes Gesicht annimmt. Hier an der Straße, die das Tal hinaufführt, kurz vor den Weiden von Conseria, steht das Rifugio Carlettini, das 2010 komplett nach ökologisch vertretbaren Kriterien renoviert wurde. Die Wege, die vor hundert Jahren von Soldaten genutzt wurden, nutzen heute Mountainbiker, Wanderer und Reiter. Der Lärm aus dem Tal kommt hier nicht an. Die Begleitmusik liefern stattdessen die Flüsse aus den zahlreichen Hochgebirgsseen, die diese Hänge des Lagorai blau färben.

Öffnungszeiten
Ganzjährig geöffnet
Weihnachten und November geschlossen
Bevor Sie Ihre Wanderung starten, kontaktieren Sie immer den Hüttenwirt, um die Öffnung zu überprüfen

Routen
Entlang der Straße des Val Campelle erreicht man hinter der Consèria-Brücke das Rifugio Malga Consèria
(1 Stunde) und dann den Passo Cinque Croci (weitere 40 Minuten von der Hütte). Auf einem Weg, der unterhalb der Hütte beginnt, erreicht man dagegen das Rifugio Caldenave (Gehzeit: 1,35 Stunden, Schwierigkeitsgrad: E). In circa 2 Stunden kommt man an der Malga Montalon vorbei zum Laghetto di Montalon (E). Man gelangt über die Forcella di Montalon zum Lago delle Stellune hinunter.