menü
logo bianco
 
trentino
booking
X
Ankunft
 
Abfahrt
 
 
Erwachsene
 
Kinder

Castelnuovo

Der Ort erstreckt sich am Fuße des Cicerone-Berges, wo einst, so sagt man, ein Schloss stand. Er liegt an der Mündung des Maso-Baches mit dem Fluss Brenta und war schon immer eine Lokalität mit starkem Zuzug.

Nach dem 2.Weltkrieg blühte hier die Industrie, doch man pflegte auch die Landwirtschaft weiter. Entlang des Radweges, südlich von Castelnuovo, findet man zahlreiche Obstplantagen und Weinreben.

Sehenswürdigkeiten: die kleine Kirche Santa Margherita, die das Valsugana überragt, die herrschaftliche Villa De Bellat mit angegliedertem Landwirtschaftsbetrieb und einigen kleineren Industriezweigen, darunter einer Trockenanlage für Tabak und ein Sägewerk, die Villa Cappelletti und der Reiterhof Mascalcia.



unchecked checked
Info anfordern
Und was für ein Urlaubstyp bist du?
Senden!