menü
logo bianco
 
trentino
booking
X
Ankunft
 
Abfahrt
 
 
Erwachsene
 
Kinder

Valle del Tesino und Passo Brocon

Ortschaft: Castello Tesino
Auch wenn es nicht einmal den tausendsten Teil der alpinen Oberfläche bedeckt, so vereint es doch die unterschiedlichsten Elemente des weitläufigsten europäischen Ökosystems in sich.

Natur, Kultur, Geschichte, Traditionen und Folklore sind so stark vertreten, dass sie in einer ausgeglichenen Symbiose zwischen natürlichem und menschlichem Ambiente eine außergewöhnliche Einmaligkeit und Beispielhaftigkeit darstellen.

Zum Werk von Mutter Natur gehören hundert, topografisch anerkannte, Gipfel, die am Fuße oder neben unzähligen kleineren Tälern liegen und diese umranden, des weiteren weitläufige Almwiesen und zwanzig Millionen kostbare Bäume. Mit den mächtigen Bergmassiven sind ein Dutzend Wasserstraßen, dreißig Gletscherseen, Biotope und schäumende Wasserfälle verknüpft, die sich mit geheimen Orten, schattigen Schluchten und unsichtbaren, unterirdischen aber spektakulären Formationen abwechseln.

Zum Werk des Menschen gehören neben Bieno - vier historische Zentren, ein Dutzend Ortsteile, etwas weniger als siebenhundert Berghöfe und fünfzig antike Almstationen, die neben den Reliquien aus dem Ersten Weltkrieg liegen, dort wo für alle geeignete Wanderwege verlaufen, die bis auf den Gipfel hin zu modernen Berghütten, einladenden Unterkünften und Freizeiteinrichtungen führen.

Kommt einfach hierher und besucht uns! Ein Besuch lohnt sich in jeder Saison und wie heißt es schon in einem, von den fliegenden Händlern des Tesino eingeführten volkstümlichen Motto, das von den unermesslichen Ländereien des Zaren handelt „…es ist besser einmal zu sehen, als hundert Mal darüber zu hören“.


Winter

Der Brocon-Pass, im Sommer idealer Ausgangspunkt für Exkursionen, wird im Winter zu einem idealen Urlaubsort im Schnee. Ausgestattet mit einer modernen und geschätzten Skistation, mit immer perfekt beschneiten, von der Sonne geküssten Pisten, ist er der perfekte Ort, um mit der Familie Ski zu fahren. Es gibt außerdem einen Extrabereich für die Liebhaber des Snowboardes. Auf dem Brocon-Pass kann man auch Langlauf praktizieren, dazu steht der ringförmige Parcours “7 Casare” zur Verfügung. Am Anfang der Loipen kann man eine Ausrüstung ausleihen. Den Skifahrern stehen ein gut ausgerüsteter Ski-Verleih, der Vergnügungspark Skilandia und die Skilehrer der Italienischen Skischule Ski-Lagorai zur Verfügung. Die Berge des Tesino bieten ebenso Alpinisten wie Exkursionisten einige Möglichkeiten. Hier, auf diesen Bergen, trainiert auch der Weltmeister des alpinen Ski, Mirco Mezzanotte, ursprünglich aus Cinte Tesino, für seine Wettkämpfe. Erwähnen sollte man den berühmten Wettkampf des alpinen Skis mit dem Namen „Lagorai-Cima d’Asta”. Auf der Karte sind einige Alpine Skirouten eingezeichnet.


Wie gelangt man ins Tesino

Die Hochebene des Tesino kann man über 4 verschiedene Straßen erreichen. Die Hauptstraße ist die Staatsstraße Nr. 47 des Valsugana. Auf der Höhe von Strigno fährt man Richtung Bieno und erreicht die Hochebene; die suggestivste, aber auch anspruchsvollste Straße heißt „strada del Murello“. Sie geht von der Staatsstraße in Höhe Grigno ab. Panoramastraßen sind auch die Straßen, die vom Primiero-Tal über den Brocon-Pass und von Feltre über die „strada della Roa“ ins Tesino führen.
unchecked checked
Info anfordern
Und was für ein Urlaubstyp bist du?
Senden!